Notfallbetreuung

Die Bayerische Staatsregierung hat entschieden, dass in den Notbetreuungsangeboten an Schulen und Kitas auch Kinder bzw. Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden können, wenn bei zwei Erziehungsberechtigten nur eine bzw. einer im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist. Das aktualisierte Formular zur Erklärung der Berechtigung dazu finden Sie hier.

Seit dem 27.04.2020 können auch Kinder von erwerbstätigen Alleinerziehenden aufgenommen werden (Formular).

Ebenfalls seit dem 27.04.2020 sind Abschlussschüler/innen berechtigt zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall. Dieses Formular finden Sie hier.

Ferner gilt, dass auch Schülerinnen und Schüler in höheren Jahrgangsstufen in die Notfallbetreuung aufgenommen werden können, wenn deren Behinderung oder entsprechende Beeinträchtigungen eine ganztägige Aufsicht und Betreuung erfordert. Die Voraussetzungen im Übrigen bleiben im Wesentlichen unverändert.

Falls Sie eine Betreuung benötigen, bitten wir Sie, uns so bald wie möglich Bescheid zu geben. Bitte geben Sie Ihrer Tochter die ausgefüllte und unterschriebene Erklärung mit.