Soziales Lernen

Am Stetten gilt der Grundsatz „Schülerinnen helfen Schülerinnen“. Um den Übergang von der Grund- bzw. Mittelschule zu erleichtern, kümmern sich Neuntklässlerinnen als Klassenfreundinnen um Neuankömmlinge. Sie tragen dazu bei, dass es unseren „Neuen“ leichter fällt, sich in der ungewohnten Umgebung zurechtzufinden und zu einer Gemeinschaft zusammenzuwachsen. Im Rahmen des Tutorensystems bieten Mittelstufenschülerinnen außerdem mithilfe der Nachhilfebörse ihre fachliche Hilfe an. Diese Aktivitäten dienen dem sozialen Lernen aller Beteiligten und fördern auch den Erwerb von Führungskompetenz. Nicht zuletzt dienen sie dem Entstehen eines positiven Schulklimas, das ein erfolgreiches Lernen begünstigt. Schulleitung und Kollegium sind stolz auf dieses Schulklima und sprechen in diesem Zusammenhang von dem  besonderen „Stettengeist“, der die Schule prägt.