Biologie

 

Die Biologie im bayerischen Lehrplan der Unter- und Mittelstufe spannt einen riesigen Bogen zwischen dem Menschen und seiner lebenden Umwelt.

In der 5. und 6. Jahrgangsstufe sind die biologischen Inhalte Komponenten des Faches Natur und Technik und werden an unserer Schule auch durch „Selbstorganisiertes Lernen“ (SOL) unterrichtet.

Hier wird umfangreiches Wissen über den eigenen Körper und den verantwortungsvollen Umgang mit ihm vermittelt.  Ausgehend von Haus- und Nutztieren lernen die Schülerinnen die Klasse der Säugetiere und aufbauend darauf die Gruppe der Wirbeltiere kennen. Grundzüge im Bereich der Pflanzenkunde eröffnen ihnen eine gewisse Artenkenntnis.

Die Biologie der Mittelstufe fördert das Verständnis für die Abläufe in Organismen und stellt Querverbindungen zwischen vielen Teilbereichen der Life Sciences her.

Schulinterne Projekte umspannen die im Lehrplan vorgeschriebenen Inhalte:

SuPra, ein Programm zur Suchtprävention in Zusammenarbeit mit der Drogenhilfe Augsburg e.V., das Erfassen der Biodiversität unseres großen Schulgeländes inmitten der Stadt durch Unterrichtsgänge, praktische Arbeiten in unserem Schulgarten, Exkursionen zu naturhistorisch bedeutsamen Stätten wie beispielsweise die Jura-Steinbrüche im Gebiet um Eichstätt, usw.

Unsere W-und P-Seminarthemen sind vielfältig  und sprechen die Interessen unserer Schülerinnen in hohem Maße an. Sie haben ihren selbstverständlichen Platz im jährlichen Kanon des Seminarangebotes.