Neue Informationen zu COVID-19 (Coronavirus) sowie zu anstehenden Schulfahrten

(Stand 8. März 2020)

Sehr geehrte Eltern,

das Bayerische Kultusministerium hat die Informationen, die Ihnen bereits über den Elternbrief vom 1. März 2020 zugingen, ergänzt:

Die Risikogebiete werden vom Robert-Koch-Institut täglich aktualisiert. Südtirol (entspricht Provinz Bozen) in der Region Trentino-Südtirol wurde zu den Risikogebieten hinzugefügt (konkretisiert am 6.3.2020 um 14:45 Uhr).

Des Weiteren möchte ich Sie darauf hinweisen, dass seit Samstag, dem 7. März 2020, Schülerinnen und Schüler, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Schule betreten dürfen (Schreiben des KM vom 08.03.2020).

Ich möchte Sie dringend bitten, in diesem Zusammenhang auch das aktuelle Merkblatt des Bayerischen Kultusministeriums, das Sie auf unserer Homepage finden, zu lesen!

Zu den anstehenden Schulfahrten möchte ich Ihnen noch die folgenden Informationen geben:

Wir werden in der kommenden Woche die Situation weiter beobachten und gegebenenfalls kurzfristig zunächst die Wintersportwoche absagen. Die rechtliche Situation stellt sich wie folgt dar: „Die Entscheidung, ob Klassenfahrten, schulische Auslandsreisen u. ä. stattfinden, hat die Schule vor Ort zu treffen. Die Schulen haben hier unter Berücksichtigung der Umstände (insbes. Zielort und gegebene Situation) zu entscheiden. Insbesondere muss geprüft werden, ob in Abstimmung mit dem jeweiligen Reiseunternehmen eine Umbuchung / Stornierung möglich ist. … … Sofern eine Umbuchung / Stornierung nicht möglich ist, die Reise aber dennoch nicht angetreten wird, haben die Erziehungsberechtigten die Gebühren zu tragen.

Schülerinnen und Schüler, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das RKI aufgehalten haben, dürfen für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet nicht an einer Schülerfahrt teilnehmen dürfen.“ (Aktuelles Merkblatt für die Erziehungsberechtigten, siehe oben).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Barbara Kummer

 

Wichtige Dokumente: 

Merkblatt - Infektionsschutz - Coronavirus

Merkblatt - Erziehungsberechtigte - Stand 07. März

Allgemeinverfügung des StMGP zum Besuch von Schulen

Umgang mit Corona aus psychologischer Sicht - eine Information des Kultusministeriums